Ausgepackt-Archiv

Deutschlandimport durch:


Glow2B Germany GmbH
Erlenbacher Str. 3
42477 Radevormwald
Telefon: +49 (0)2195 92773-0
Fax: +49 (0)2195 92773-29
E-Mail: mail@glow2b.de


Trumpeter 5513
Russian NBC (early) 

Das Original:
Der BRDM-2-RKh ist eine Variante aus der BRMD-2 Reihe, die für ABC-Aufklärung eingesetzt war. Im Prinzip ist es ein BRDM-2, anfänglich mit dem schweren 14,5 mm MG im Turm, später mit 7,62 mm MG. Die zur ABC-Aufklärung benötigte Ausrüstung besteht aus 2 Heckhalterungen mit je 20 Markierungsflaggen zur Kennzeichnung von kontaminiertem Gebiet und verschiedene Messgeräten wie z.B. einem automatischen Gasdetektor, einem Dosimeter und einem Röntgenmeter. Am Turm befindet sich eine Aubschussvorrichtung für Leuchtraketen, die nahe Truppenteile vor kontaminiertem Gebiet warnen sollen.

Der Bausatz:



Auch wenn die Deckelbeschriftung es nicht sagt, ist es doch der 5. aus der BRDM-2 Reihe von Trumpeter - diesmal in der Ausführung BRDM-2-RKh.

Der 340 x 220 x 60 mm kleine Karton enthält 9 hellgraue und 1 Klarsichtspritzling. Dazu kommen Ober- und Unterwanne, 2 Ätzteilplatinen, Draht, Bindfaden, Vinylmuffen, 4 kleine und 4 große Gummireifen. Ein Abziehbilderbogen für zwei Fahrzeuge ist dabei. Die Spritzlinge sind in den üblichen Klarsichttüten verpackt. Die Wannenteile liegen in einem Extrafach im Karton, das Beschädigungen verhindert.

Die schwarz-weiße Bauanleitung hat 16 Seiten, beinhaltet die Teileübersicht und die 18 Bauschritte bis zur Fertigstellung. Die Explosionszeichnungen entsprechen dem üblichen Standard und sind leicht verständlich. Auf einem farbigen Extrablatt findet man die Bemalungsanleitung und Farbangaben.

Die Aufteilung der Spritzlinge ist wie folgt:

  • A (2x): Radfelgen, Ritzel mit Kette, Stossdämpfer, Blattfedern, Schlepphaken, Scheinwerfer, Sitz, Gestänge und Lager für Stützräder, Deckel und Klappen, Schwallbretthalterungen, Seilhalterungen, Kupplungs-, Bremspedal

  • B (1x): Seitenteile, Bodenplatte, Radkästenauskleidungen, Hinterachse, Kardanwellen, Seiltrommel, Lenkstange, Schalthebel, Gaspedal, Innenverkleidungen, Scheinwerferschutzbügel

  • C (1x): Schwallbrett, Instrumententafel, Lenkrad, Auspuff, -abdeckungen, Querlenker, Feuerlöscher, Lukendeckel, Blattfedern, Sitz, Strömungskanal und -verschlussdeckel, Antriebsschraube für Wasserfahrt, Vorderachse und Radachsbolzen, Bodenblech

  • D (1x): Klarsichtteile für Scheinwerfer, Winkelspiegel, Sichtfenster

  • E (1x): Kampfraumdach, Turm, Hebeösen, Stellrad, Suchscheinwerfer, -deckel, Kommandantensitz, MG-Turmlagerung, Periskop, Turmboden

  • G (1x): Heckplatte, Dachluken, Wartungsdeckel unten und vorn

  • J (1x): Schaufel, MG, Turmblende, Träger für Markierungsflaggenhalter

  • K (2x): Markierungsflaggenstangen und -halterungen, Kanister

  • Oberwanne (1x)

  • Unterwanne (1x)

  • PE-A (1x): Schutzgitter für Strömungskanal, Strömungskanaldeckelhalterungen, Suchscheinwerferhalterung, Turmoptikscheibenwischer

  • PE-B (1x): Leuchtraketenhalterung, Schutzblech MG, Verstrebungen, Seitenhalterungen, Kanistersicherung, -halterung

Die Teile sind sauber gespritzt ohne Versatz oder Grat mit sehr schönen Details. Auswerferspuren sind vorhanden, aber meist auf Seiten der Teile, die nicht mehr sichtbar sein werden.

Fahrgestell: Das Fahrgestell besteht erst einmal aus der einteiligen Unterwanne, die schon reichlich Details aufweist. Die Blattfedern sind glaubhaft wiedergegeben. Die Achsen kommen mit sehr wenigen Teilen aus, welches aber nicht auf Kosten der Detailierung geht. Leider kann man die Vorderräder nicht eingeschlagen darstellen, auch wenn das Lenkgestänge komplett ist. Die Radfelgen bestehen aus je 2 Hälften, in die Vinylmuffen eingesetzt werden, damit die Felgen nur auf die Achsen gesteckt werden können und drehbar bleiben. Die aus weichem Gummi bestehenden Reifen haben ein gutes Profil. Etwas komplexer geht es bei den Stützrädern zu. Hier sind Antriebsritzel und -kette fein herausgearbeitet. Auch hier sind die Felgen 2-teilig ausgelegt. Man kann die Stützräder in eingezogenem oder abgesetztem Zustand bauen. Hierfür liegen unterschiedlich lange Stellstangen bei.

Inneraum: Für den Innenraum gibt es ein Bodenblech, Motor- und anderen trennwände. Da der BRDM schwimmfähig ist, hat er einen Strömungskanal für den Wasserstrahlantrieb. Der Kanal, die Antriebsschraube und ein Schutzgitter sind im Bausatz enthalten. Im Fahrerbereich finden wir natürlich die Sitze, Lenkrad, Schalthebel, Pedale, Instrumententafel (inkl. Decals für die Instrumente). Im Turm finden wir das MG, Periskop und den Kommandantensitz. Für Winkelspiegel, Sichtluken und Frontscheiben liegen schlieren- und kratzerfreie Klarsichtteile bei. Auf den Frontscheiben sind die Scheibenwischer mit angegossen. Ansonsten hält sich der Innenraum in Grenzen. Durch die geöffneten Luken und Frontfenster ist sowieso nicht mehr viel zu sehen.

Aussenausstattung: Im Besprechungsmuster lag leider eine falsche (05512) Oberwanne. Die Oberwanne 05513 müsste hinter dem Turm zwei Dachlukenöffnungen mit Scharnieren aufweisen. Zurzeit weiß ich noch nicht, ob es sich um einen Einzelfall handelt oder ob eine komplette Produktions-/ Verpackungsreihe betroffen ist. Ich versuche noch, die richtige Oberwanne zu bekommen. Ggfs. werden wir dann die Fotos austauschen.

Die normale Aussenausstattung ist gleich den vorigen BRDM Bausätzen von Trumpeter, daher gehe ich hier nur noch auf die Besonderheiten dieser Ausführung ein. Am auffälligsten sind natürlich die Halterungen am Heck für Markierungsflaggen. Je Halterungen 2 gelochte Träger, an denen die Stangenhalterungen eingebracht werden. Die Stangen besehen aus 4 Gruppen je 5 Stangen. Die 3-eckigen Flaggen sind eingerollt dargestellt. Links und rechts vor den Auspufftöpfen werden weitere Halterungen aus PE Teilen angebracht. Vermutlich wurden dort Dekontanimierungsbehälter aufgesetzt. Über den seitlichen Winkelspiegeln montiert man je einen rohrförmigen Behälter, dessen Nutzen mir aber unbekannt geblieben ist.

Der Turm unterscheidet sich durch das kleinere MG. Rechts davon kommt eine PE Halterung für die Leuchtraketen. Die Halterung besteht aus 2 gelochten Teilen, die einen guten Eindruck hinterlassen.

Es liegen Abziehbilder für 2 Fahrzeuge ohne Angaben von Einheiten und Einsatzzeitraum oder -ort vor. Schön, dass auch an die Instrumente des Fahrers gedacht wurde.

Die in Englisch und Chinesisch gehaltene 16-seitige Bauanleitung beginnt mit der Teileübersicht. Dann folgen 18 Bauschritte mit Explosionszeichnungen, sinnvoll, logisch aufgeteilt und unmissverständlich.

Ein farbiges Zusatzblatt zeigt die Bemalungsanleitung, die sich aber der Einsatzzeit entsprechend auf Grün beschränkt. Vollständige Farbnummern gibt es nur für Mr. Hobby und Vallejo. Angaben für Tamiya und Humbrol sind nicht für alle Farben vorhanden.

Ein schönes Modell mit tollen Details zu einem fairen Preis unter 30,- EUR. Und wenn ich noch die richtige Oberwanne erhalte, bin ich wirklich glücklich damit.

Dieser Bausatz ist ab sofort erhältlich bei:


http://www.modellbau-koenig.de
Nordenhamer Str.177
27751 Delmenhorst
Tel.: 04221/28 90 870
Fax: 04221/28 90 820













zurück