Trilateraler Versuchsträger "Panther"

Der TVT war ein Versuchsprojekt einer Raketenstartplattform auf dem Fahrgestell des Leopard 1. Das Fahrzeug wurde 1995 als eine gemeinschaftliche Entwicklung von Frankreich, Großbritannien und Deutschland gebaut. Die Abschussplattform für Panzerabwehrlenkraketen sollte auf dem Gefechtsfeld ausreichend mobil und gleichzeitig panzergeschützt sein.
Durch diese Plattform sollte es mit der Knickarm-Erhöhung möglich sein das Gefechtsfeld besser aufzuklären und Feindfahrzeuge über größere Distanz zu bekämpfen, ohne die eigene Besatzung dem feindlichen Feuer auszusetzen. Der Mast kann innerhalb von 30 Sekunden auf eine Höhe von 12,5m ausgefahren werden. Im Kampfraum befindet sich Monitore, über die der Arm gesteuert wird; oben in der Plattform finden sich Startröhren für insgesamt 8 Raketen
Das Gesamtgewicht des TVT beträgt 41,5t.
Aufgrund der politischen Entwicklung kam es nicht mehr zu einer Serieneinführung des Projekts.

Der TVT ist derzeit im Panzermuseum Munster zu begutachten - ein Besuch lohnt immer, denn kein Foto kann den echten Eindruck ersetzen.

Seitenangaben beziehen sich auf "In Fahrtrichtung gesehen"


Gesamtansicht hinten rechts

Gesamtansicht hinten

Gesamtansicht hinten links

Gesamtansicht vorn

Gesamtansicht vorn rechts

rechte Seite

Starterkopf von rechts

Turm rechte Seite vorn

Turm rechte Seite hinten

Mast von rechts

Mast mittlerer Drehpunkt von rechts

Mast mittlerer Drehpunkt von links

Turm Heckseite

Turm linke Seite

Starterkopf von links

Starterkopf von vorn

Wanne von vorn

rechte Wannenseite mittig

rechte Wannenseite hinten

Heck rechts

Heck links

Motordeck links

Wannenseite links mittig

Wannenseite links vorn

zurück