Ausgepackt-Archiv


Osprey Duel Series 2 - Sherman Firefly vs Tiger, Normandy 1944

Die britische Bücherschmiede Osprey hat mal wieder eine neue Buchserie aufgelegt, die auf den ersten Blick recht erfolgversprechend aussieht - die "Duel Series". In der Duell Serie werden zwei berühmte Kontrahenten des 2. Weltkriegs gegenübergestellt. Den Anfang der Serie bilden der britische Firefly Vc und der legendäre deutsche Tiger - da kann ja eigentlich nichts schiefgehen.

Doch ist dem wirklich so ? Auf den ersten Blick macht das Buch einen sehr guten Eindruck. Statt des langweiligen Osprey Einheitscovers, hat man den Duell Büchern ein hochglanz Farbcover gegönnt. Die Ernüchterung kommt aber beim ersten Durchblättern - grade mal 80 Seiten hat man dem nominell 12,99 Pfund teuren Buch gegönnt. Verglichen mit den über 100 Seiten z.B. der gleich teuren "Aircraft of the Aces" Serie ziemlich mager. Doch was bietet der Inhalt ?

Das Buch gibt zunächst einen sehr kurzen Abriss der technischen Entwicklung beider Fahrzeuge und der Bewaffnung. Ferner gibt es kurze Minibiografien der wichtigsten Asse der entsprechenden Fahrzeuge: Michael Wittmann und Otto Carius auf deutscher Seite, sowie Wilfred Harris auf Seite der Briten.

Der Kern des Buches bildet aber die Beschreibung der berühmten Panzerschlacht während der alliierten Operation "Totalize", die mit der Zerstörung des Wittman'schen Tigers endet.

Ich muss gestehen, ich hatte mir deutlich mehr erwartet. Z.B. eine Gegenüberstellung aller Firefly vs Tiger Begegnungen, Farbtafeln und einfach mehr und vorallem unbekanntes Fotomaterial. All das sucht man in diesem Buch jedoch vergebens. Wer von Osprey schon die New Vanguard Bücher über diese Fahrzeuge besitzt und/oder das entsprechende Buch der Campaign Series ist deutlich besser bedient. Wirklich lohnen tut sich das Buch nur für eingefleischte Fans eines der beiden Fahrzeuge.

Osprey hat mit anderen Serien bewiesen, daß es deutlich besser geht. Bleibt zu hoffen, daß man beim nächsten Band, in dem Panther und T-34 aufeinander treffen eine Schippe nachlegt!

Wer dennoch Kaufabsichten hegt, sollte einen Blick in das britische Amazon werfen - dort wird das Tiger vs Firefly mittlerweile für knapp 9 Pfund, also ca. 13 Euro angeboten. Der Preis in Deutschland liegt bei knapp 22 Euro.
(Review von Carsten Gurk)

Osprey Duel Series 2: Firefly vs Tiger, Normandy 1944
von Stephen A. Hart
ISBN 978-1-84603-150-2
49 s/w Fotos, 10 Farbtafeln

***

In der inzwischen bekannten Tradition der Modelling -Bücher aus dem Hause Osprey ist vor kurzem Modelling the Marder Self-Propelled Gun erschienen.
Von Sam Dwyer werden auf 84 Seiten ausführliche und gut verständliche Anleitungen und Tipps zum Kauf, Bau, Aufpeppen mit Resin- und Ätzteilen, Malen und Altern gegeben. Aber auch die Benutzung verschiedener Teile anderer Bausätze zur besseren Detaillerung und Scratchbau wird erklärt beziehungsweise empfohlen.
Fünf Marder aus dem 2. Weltkrieg stehen im Mittelpunkt: Der Marder I 7,5 cm PaK 40/1 auf Lorraine-Schlepper (von Ironside), der Marder II Ausf. D 7.62 cm PaK (von Alan), der Marder III mit PaK 36r (von Tamiya), der Marder III Ausf. M (von Tamiya) und als kleines Bonbon der Marder III Ausf. H, auch genannt Marder 38T (von Italeri).
Eingeführt werden die Kapitel nach einer Auflistung der verwendeten Bausätze und Zubehörteile mit einem knappen historischen Abriss zum jeweiligen Panzerjäger, gefolgt von einer kurzen Erklärung zum Bausatz und der eingangs erwähnten Konstruktionsanleitung. Zahlreiche Fotos zeigen Detailarbeiten und geben Aufschluss zur Malarbeit, aber auch das fertige Modell wird natürlich gezeigt.
Nach einer zusätzlichen, kleinen Gallerie werden die erhältlichen Bausätze und Zubehöre aufgelistet. Für alle Marder-Bauer ist dieses Buch ein absolutes Muss, mit den Bemalungstipps aber auch für andere Modellbauer durchaus eine feine Sache. Es fehlt eigentlich nur der Marder II 7.5 cm PaK 40/2 (der alte Tamyia Bausatz), der wohl aus Platzgründen weichen musste.
Das Buch ist in Englischer Sprache im üblichen Osprey-Format als Softcover erhältlich und kostet rund 18 Euro.
(Review von Philippe Blumenthal)

Modelling the Marder Self-Propelled Gun
Sam Dwyer
Osprey Modelling 18
84 Seiten
Jahr: 2005 - Vertrieb: Osprey Publishing
ISBN 1-84176-855-3

***

Urlaubszeit = Lesezeit - deswegen wollen wir die nächsten Tage mal wieder einen Schwung Bücher vorstellen. Den Anfang bilden vier Bücher der Campaign-Series aus dem britischen Osprey Verlag.
Verantwortlich für die Campaign-Series zeichnet der bekannte britische Militärhistoriker David Chandler, ehemaliger Chef des Studienzweiges der Royal Military Academy. Unter seiner Führung erarbeiten Militärhistoriker aus aller Welt die jeweils 96 Seiten starken Bücher, deren Spanne von Barbarenkriegen im ersten Jahrtausend bis zu den Nahostkonflikten unserer Zeit reicht.
Was mir besonders gefällt ist die hervoragende Aufmachung der Werke. Die Bücher bestechen durch eine gute Mischung aus Farbtafeln von Fahrzeugen und Uniformen, Order-of-Battle-Organigrammen, taktischen Karten der Schlachten, perspektivische Grafiken der Schlachtfelder und natürlich dem sehr guten und sachlichen Text.


Ein gutes Beispiel für die reichhaltigen Farbtafeln von Fahrzeugen und Uniformen

Entweder ein- oder doppelseitig angelegt - die Karten des Schlachtverlaufes

Besonders hervorzuheben sind auch die Fotos. Die üblichen Standardfotos findet man hier nur selten, vielmehr wurde eine sehr gute Auswahl von bisher unbekannten/weniger bekannten Fotos getroffen. Sofern möglich wird das Kampfgeschehen durch Luftaufnahmen belegt. So gibt es z.B. grade vom vergeblichen Vorstoß der Aufklärungseinheiten der 9. SS.Pz.Div. über die Brücke bei Arnheim sehr gute Luftaufnahmen.


Stellvertretend für die sehr gute Fotoauswahl:
Britisch-Kanadische Amphibieneinheiten im ünerschwemmten Rheinland

Jedes Buch der mittlerweile über 100 Bände umfassenden Reihe befasst sich mit einer speziellen Schlacht, begrenzt auf einen recht engen Zeitrahmen kann so sehr detailliert auf das Geschehen eingegangen werden.
Jeder Band schildert die sich gegenüberstehenden Gegner, den Verlauf der Schlachten(en), den zeitlichen Ablauf, das Schlachtfeld heute und gibt noch kurze Tipps für Wargamer. Sowohl historsch Interessierte, als auch Modellbauer dürften hier viele neue Informationen und z.B. auch Dioramenideen finden. Die Bücher kosten 20,50 € und können z.B. über www.buecherkabinett.com bezogen werden.


Campaign-Series 1: Normandy 1944
Von der Landung der Alliierten am 6.Juni 1944 über den Ausbruch aus den Brückenköpfen und die deutschen Gegenangriffe, bis zu den blutigen Schlachten bei Falaise

Campaign-Series 5: Ardennen 1944
Von der "Wacht am Rhein" über den Vorstoß deutscher Truppen bis Stoumont, die erbitterten Kämpfe um Bastogne und St. Vith, bis zum deutschen Rückzug aus den Ardennen


Campaign-Series 24: Arnhem 1944
Von der Planung der Operationen "Market" und "Garden" zur Eroberung der Brücken über Maas, Waal und Rhein über die Kämpfe in Oosterbeek, bis zur endgültigen britischen Niederlage in der Schlacht um Arnheim


Campaign-Series 74: The Rhineland 1945
Über die blutigen Kämpfe im Reichswald und Hürtgenwald, die Überwindung der Siegfriedlinie, bis zur Besetzung des Rheinlandes

***

Auf meinem Geburtstagstisch fand sich u.a. Osprey's neues Military Modelling Manual 14 - M4 Sherman. Wer sich für die Sherman Familie interessiert, wird um dieses Buch nicht drumrum kommen. Auf 64 Seiten findet man einen gelungenen Mix aus Geschichtlichem Rückblick, Bauberichten, Zeichnungen und Originalfotos. Erklärungen der Tarnschemen und Abzeichen sind hier ebenso selbstverständlich wie ein detaillierter Walk Around von Museumsfahrzeugen.
Die Autoren Rodrigo Hernandez Cabos und John Prigent (seines Zeichens auch Leiter der Allied Discussion Group bei Missing Lynx) erklären nicht nur simpel den Bau eines Modells, sie zeigen vielmehr auch kleine bis komplexe Umbauten. Darunter z.B. die holzbeplankten Shermans des USMC im Pazifik oder der sehr umfangreiche Umbau eines M4A1 von Italeri in einen Sherman Vc Firefly. Wer die Modelle sein eigen nennt, weiß wie groß der Aufwand ist.
Ausführlich behandelt werden folgende Varianten: Inittial Production M4, ein sehr früher M4A1 (wunderhübsch im Rosa der britischen Afrikatruppen gehalten), 3 Shermans des USMC mit Tiefwatausrüstung, M4A4 Firefly, Sherman Mineroller T1E3 und schließlich der M4A3 Calliope Raketenwerfer mit Sandsackpanzerung.
Für Freunde alliierter Fahrzeuge ist dieses Buch eine unbedingte Empfehlung, aber auch eingefleischten Wehrmachtsbauern kann ich es nur ans Herz legen - es müssen ja nicht immer nur Tiger und Panther sein.

Das Buch kann zum Preis von ca. 45,- DM bezogen werden bei:

Berliner Zinnfiguren
Knesebeckstrasse 88
10623 Berlin
Tel.: 030/3157000
Fax.: 030/31570077
eMail: info@zinnfigur.com

http://www.buecherkabinett.com

 

zurück zur Übersichtsseite